JPEG-Bild-46EC-AA25-62-0

Nach dem April-Frost 

Unsere Reben treiben erneut auf

Am 22. April, dem Tag der offiziellen Einweihung unserer ‚Remise Rebenblick‘, sah es noch ganz so aus, dass 90 Prozent der Reben durch den Nachfrost vernichtet seien. Doch unsere Reben sind echte Kämpfer und treiben seit ein paar Wochen erneut aus. Nun hoffen wir, dass auch der Ertrag entsprechend ausfallen wird. 

IMG_0788

Osterputz am Bürgerweinberg 

Der Frühling kann kommen

Rechtzeitig zum Osterfest wird der Weinberg rausgeputzt: Markus hat mit seiner Maschine, die bezeichnenderweise TAIFUN heißt, ganze Arbeit geleistet und nebenbei Frank eingewiesen.

Die Streuobstwiese ist für den Frühling hergerichtet und die Obstbäume haben nun ein weißes Schutzgewand aus Calciumhydroxid.

mehr lesen und Bilder sehen

Add Your Tooltip Text Here

NEU: Unser Veranstaltungskalender

Keinen Termin verpassen!

Pünktlich zur Mitgliederversammlung 2024 wurde der neue Kalender vorgestellt. Hier finden Sie sämtliche Termine von IgersWein: Gassenfest, Feierabend-Schoppen, Mittsommer-Weinprobe inklusive der Möglichkeit, den Kalender zu abonnieren – natürlich kostenlos.

Zum Kalender

Schutzhütte am Bürgerweinberg offiziell eingeweiht. Minister Hauk: "Durch das Projekt 'Remise Rebenblick' wird die lange Tradition des Weinbaus in Igersheim wieder erlebbar gemacht".

Oben von links: Vorstand Tim Schnyder, Vorstandsvorsitzender Andreas Berns, Bürgermeister Frank Menikheim, Erster Landesbeamter Florian Busch, Pfarrer Silvester Chasweka, Pfarrer Uwe Krauß. Unten stehend Minister Peter Hauk und die Württembergische Weinkönigin Larissa Salcher

Durch Peter Hauk MdL, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg, wurde am 22. April die Schutzhütte „Remise Rebenblick“ auf dem Igersheimer Bürgerweinberg offiziell eingeweiht. Minister Hauk, der die Festrede hielt, betonte: „Der Weinbau hat in Igersheim lange Tradition und wird durch das Projekt ,Remise Rebenblick‘ wieder erlebbar gemacht. Das LEADER-Projekt verbindet bürgerliches Engagement mit nachhaltiger struktureller Entwicklung. Es zeigt, dass auch kleinere Projekte große Wirkung für die Weiterentwicklung im Ländlichen Raum entfalten können.“

Vorher hatte Andreas Berns, 1. Vorsitzender von IgersWein e.V., Mitglieder, Gäste und Ehrengäste begrüßt, unter anderem den ehemaligen Bürgermeister von Igersheim, Manfred Schaffert und die Vorsitzende der Kalroben, Susann Schäfer. Auch der Vorsitzende der Weingärtner Markelsheim (WG), Michael Schmitt war zur Einweihungsfeier gekommen. Denn erst durch die freundschaftliche Zusammenarbeit mit den Weingärtner und deren Erfahrung ist es möglich, die Weine vom Igersheimer Bürgerweinberg professionell auszubauen.

HINWEIS: Erste filmische Statements der Redner sind auf youtube anzusehen. Ein Dank gilt Klaus T. Mende von den fn Fränkischen Nachrichten. Hier geht’s zur Bildergalerie der Einweihung

In einem kurzen Rückblick skizzierte Andreas Berns den Werdegang von der ersten Idee bis zur Fertigstellung. So konnte der Bau der Remise in der Rekordzeit von ca. sieben Monaten abgeschlossen werden. „Nachhaltigkeit und Regionalität haben wir großgeschrieben. Bei Ziegeln, Dachsparren, Fenstern und der Eingangstür kamen ausschließlich Altmaterialien zum Einsatz. Und die Bretter für die Außenhülle stammen aus dem Igersheimer Gemeindewald“, so Berns. Ermöglicht wurde der Bau im Wesentlichen durch die Förderung der LEADER-Aktionsgruppe Regionalentwicklung Hohenlohe-Tauber e.V. Weitere finanzielle Unterstützung erfuhr IgersWein e.V. durch die Manfred-Schaffert-Bürgerstiftung sowie durch eine eigens ins Leben gerufene Crowdfunding-Kampagne. Berns dankte allen an der Finanzierung beteiligten Organisationen und privaten Spendern. Besonders lobte er den unermüdlichen Einsatz vieler Vereinsmitglieder und ehrenamtlicher Helfer: „Es ist nicht selbstverständlich, dass wir diese Einweihung heute feiern können. Es war ein wirklicher Kraftakt für uns; dafür bin ich zutiefst dankbar“, sagte der Vorsitzende. 

Die Württembergische Weinkönigin Larissa Salcher zeigte sich beeindruckt ob der Leistungen des noch jungen Vereins: „Was hier in weniger als 10 Jahren entstanden ist, finde ich wirklich enorm. Gut dastehende Reben pilzwiderstandsfähiger Sorten, eine Streuobstwiese, Bienenvölker, ein Trockenmauer-Biotop und nun noch die Remise – der Bürgerweinberg hat sich zu einem wahren Kleinod entwickelt. Er ist nicht nur ein Anziehungspunkt für Ortsansässige und Touristen, sondern gibt den hiesigen Bürgerinnen und Bürgern auch ein Stück ihrer Identität zurück.“

Minister Peter Hauk stieß mit Bürgermeister Frank Menikheim auf die Remise Rebenblick an – natürlich mit einem Glas frischen Muscaris

Den Weinbau als Bindeglied im Kreis und die regionale Zusammenarbeit unterstrich Florian Busch, Erster Landesbeamter des Main-Tauber-Kreises, in seinem Grußwort: „Die jahrhundertealte Weinbautradition ist fest im Main-Tauber-Kreis verwurzelt und bis heute ein fester Bestandteil unserer Kultur und Wirtschaft. Umso wichtiger ist, dass es in der Bevölkerung eine Akzeptanz und Wertschätzung für die Winzer und ihre Arbeit in den landschaftsprägenden Weinbergen gibt. Dies wird durch IgersWein e.V. vorbildlich vorgelebt. Daher bedanke ich mich bei allen Beteiligten für Ihr Engagement.“

Schließlich lobte Frank Menikheim, Bürgermeister der Gemeinde Igersheim, den Bürgerweinberg und IgersWein e.V. als ‚Vorzeigeprojekt in Sachen bürgerschaftliches Engagement, Zusammenhalt und Identitätsbildung‘. „Der Verein ist Abbild der bunt gemischten, aufgeschlossenen und zupackenden Bevölkerung Igersheims. Aus dem Gemeindeleben ist IgersWein nicht mehr wegzudenken und ich bin stolz, dass wir 2017 den Mut bewiesen haben und dieses auf Jahrzehnte angelegte Projekt angegangen sind“, so Menikheim abschließend.

Auch geistlichen Segen empfing die Remise: Pfarrer Uwe Krauß hielt eine semantisch-philosophische Rede zur Vorsilbe Re- (im Begriff Remise), was ‚Wiederholung oder Erneuerung‘ bedeutet, bevor er die Schutzhütte zusammen mit Pfarrer Silvester Chasweka weihte. Das gemeinsam gesungene Lied ‚Großer Gott wir loben dich‘ beendete die christliche Segnung.

Im Anschluss an die Redebeiträge wurde die „Remise Rebenblick“ offiziell durch das Enthüllen des historischen Reliefs über der Eingangstür durch Minister Hauk freigegeben. 

Reiner Friedrich, 2. Vorsitzender des Vereins, sorgte zusammen mit seiner Frau Andrea und Vereinsmitglied  Karl Ehrmann für das leibliche Wohl. Bei Bratwurst, Wein, guten Gesprächen und endlich Sonne fand der Nachmittag einen kulinarischen Abschluss.

Hier geht’s zur Bildergalerie

Sicher ist sicher: Biotop bekommt eine Sicherung

Impressionen vom Helferfest

Schutzhütte "Remise Rebenblick": Vorher - Nachher - Videos

Nach nur sieben Monaten Bauzeit konnten wir unsere Schutzhütte am Bürgerweinberg in Igersheim, die „Remise Rebenblick“, fertigstellen. Eine Bildergalerie dokumentiert die einzelnen Bauabschnitte und umfangreichen Vorbereitungen und Aktivitäten.

Wir danken an dieser Stelle allen Spendern, Mitgliedern, freiwilligen Helfern und Unterstützern für das überragende Engagement sowie der LEADER-Aktionsgruppe Hohenlohe-Tauber für ihre großzügige Zuwendung.

Impressionen der Weinlese 2023